Home Freizeit Oma/Opa Gesundheit ASZ München Pflege Impressum

BaS-Veranstaltungen

Vom 28. bis 30. Mai 2018 findet in Dortmund der Deutsche Seniorentag statt.


Workshop "Unterwegs am anderen Ufer – Denn: Wer Brücken bauen will, muss das andere Ufer kennen – Ältere Lesben und Schwule in der Seniorenarbeit" (28.5.2018, 14.30 bis 16.00 Uhr)

Die BaS beteiligt sich außerdem an einer Veranstaltung der Bundesinteressenvertretung Schwuler Senioren BISS e.V.. Schwule und Lesben werden im Siebten Altenbericht als eine der Gruppen benannt, für die der Zugang zu Angeboten der Seniorenarbeit nicht einfach ist. An Themeninseln können Interessierte gute Praxisbeispiele kennenlernen, Fragen zur jeweils anderen Lebenswelt stellen und sich für künftige Brückenschläge verabreden.


"Lebendige Nachbarschaften und Quartiere – auch im Alter mittendrin" (29.05.2018, 11:30-13:00 Uhr)

Wie die Entwicklung neuer sozialer Netze auf Landesebene befördert werden kann, zeigen das Beispiel der von der BaS umgesetzten Landesinitiative "Neue Nachbarschaften - engagiert zusammen leben in Rheinland-Pfalz!" sowie der Masterplan Quartier der Landesregierung Nordrhein-Westfalen. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit den GRÜNEN ALTEN durchgeführt, die Ministerin a.D. Barbara Steffens für den NRW-Part gewonnen haben.


Workshop "Interkulturelles Training in Theorie und Praxis" (29.5.2018, 11.30 bis 13.00 Uhr)

In Kooperation mit der LaS NRW ermöglicht die BaS in einem Workshop einen Einblick in die Welt interkultureller Trainingsmöglichkeiten mit Gruppen. Kenntnisse verschiedener kultureller Lebenswelten, aber auch praktische Übungen und Methoden zur Erlangung der erforderlichen Sensibilität stehen im Mittelpunkt des Workshops.


"Migration, Flucht, Integration - Herausforderung für eine solidarische Gesellschaft" (29.05.2018, 15.00 bis 16.00 Uhr)

In der Podiumsdiskussion mit Franz Müntefering wird diskutiert, wie Integration als Bereicherung für die Gesellschaft gestaltet werden kann. Im freiwilligen Engagement vieler (älterer) Menschen für die Ankommenden gibt es bereits viele gegenseitige Lernerfahrungen. Es werden die Herausforderungen der gesellschaftlichen Integration und erste Erfolge aus verschiedenen Perspektiven von Politik, Wissenschaft und Praxis diskutiert.


"Vorsorge und Unterstützung: Selbstbestimmt leben im Alter!" (30.05.2018, 11:30 bis 13:00 Uhr)

Wie können ehrenamtliche Hilfen ältere Menschen dabei unterstützen, länger selbstbestimmt zu Hause zu leben, und wie können Kommunen und Senioren-Organisationen verbindliche Unterstützung fördern? Expertinnen Experten sowie Praktikerinnen und Praktiker aus dem Projekt "SelbstBestimmt im Alter! – Vorsorge-Unterstützung im Team" der BaS berichten von ihren Erfahrungen. In Tischgesprächen haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.


Mit freundlichen Grüßen Ihr BaS-Team     Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS)

Thomas-Mann-Str. 2-4  53111 Bonn

Tel.: 02 28 - 61 40 74´  www.seniorenbueros.org